Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Muslimische Schüler sammelten für Diospi Suyana

Ein erstaunlicher Vorgang

Helene Peters überreichte vorgestern einen Pressescheck von 550 Euro an das Hospital Diospi Suyana. Gründerin Dr. Martina John freute sich und bedankte sich auf das Herzlichste. Man könnte die Überreichung dieser Spende als einen Routinevorgang bezeichnen, wenn die zugrunde liegende Geschichte nicht außergewöhnlich wäre.

Am 20. November hielt Dr. Klaus John am Gymnasium-Realschule Eringerfeld einen Vortrag. Das Publikum bestand zu über 80% aus Muslimen. Die Schüler lauschten eine Stunde lang aufmerksam den Ausführungen des Missionsarztes. Am Ende bestand für niemanden ein Zweifel, dass der Referent am Mikro von einem Mann am Kreuz sprach, der im Koran mit dem Propheten Isa beschrieben wird.

Noch viele Wochen später redeten die Jugendlichen bei allen möglichen Gelegenheiten über das Krankenhaus in Peru. Unlängst sammelte Klasse 8a für ein humanitäres Projekt. Die Schüler backten Waffeln und Kuchen sowie Salate. Schließlich verkauften sie die Ware an ihre Mitschüler und in einem Einkaufszentrum in Salzkotten. Der Erlös kam – so der Wunsch der Schüler – Diospi Suyana zugute.

Das Ergebnis ist wirklich klasse. Wir danken unseren muslimischen Unterstützern für diese Hilfestellung. Und wir freuen uns, dass die muslimisch geprägte Schule bereit war, einem überzeugten Christen das Podium anzuvertrauen.

Über 300 Schüler – die meisten Muslime – hörten am 20. November 2017 den Vortrag von Dr. Klaus John