Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Evelyn Driedger vor ihrer nächsten Herausforderung

Verstärkung für unser Team an der Schule

Die junge Sozialarbeiterin aus Kirchheimbolanden (links im Bild) bespricht mit Viola Lentink einige bürokratische Schritte. Denn für die kommenden drei Jahre wird sie eine kleine Plastikarte als Ausweis benötigen, damit sie in Peru legal ihrer Berufung nachgehen kann. Ab Montag beginnt für sie der Unterricht der spanischen Sprache, bereits ihre vierte. Denn außer Deutsch und Englisch spricht die Rheinland-Pfälzerin ziemlich gut Suaheli. Von 2014 bis 2015 hat sie an einer Schule in Tansania als Lehrerin gearbeitet. In Sichtweite des Kilimanscharos, des höchsten Berges Afrikas.

Evelyn Driedger (ganz rechts) mit afrikanischen Kindern vor 7 Jahren.
Ein schöner Schrank zu einem attraktiven Preis.

Gestern stand ein Großeinkauf in ihrer neuen Wahlheimat auf dem Programm. In einem rustikalen Möbelgeschäft Curahuasis erstand sie ein Bett, einen Tisch, einen Schrank und eine Kommode. Natürlich war die Auswahl etwas begrenzt, aber wie die Amerikaner zu recht sagen, geht “Function over Design” (Die Funktion ist wichtiger als das Äußere).

Direktor Christian Bigalke kann demnächst die Arbeit auf zwei Schultern mehr verteilen, nämlich die linke und die rechte von Evelyn. Als sie am Dienstag in Lima landete, malte ihr zukünftiger Chef sicherlich drei rote Kreuzchen an seinen Wandkalender. Wer weiß, wenn sie nicht 2018 einen Vortrag der Missionsärzte John in ihrer Alzeyer Kirchengemeinde gehört hätte, wäre sie vielleicht wieder in Ostafrika unterwegs. Aber so schön der Kilimanscharo auch sein mag, der Salkantay in unmittelbarer Nachbarschaft von Curahuasi, ist mit seinen 6.264 m fast 400 m höher als der “Hügel” in Tansania.

Wir wünschen Evelyn einen erfolgreichen Start beim Sprachunterricht sowie Gesundheit und überhaupt Gottes Bewahrung. Für die Christin ist der Segen Gottes keine Floskel und kein frommer Spruch. In ihrer Bewerbung schrieb sie: “Rückblickend kann ich sagen, dass Gott den Weg für mich schon geplant hatte!” Jetzt lautet ihre Station: Diospi Suyana in Peru. Und dann wird sie sehen, was Gott mit ihr noch vorhat.

Evelyn vor dem Hintergrund des Kilimanscharos
1 Antwort