Und wir dachten Christo und Jeanne-Claude seien längst gestorben

Die Verhüllung des Amphitheaters von Diospi Suyana

Weltweit hat das Künstlerehepaar Christo und Jeanne-Claude mit spektakulären Verhüllungsaktionen den Blick der Beobachter geschärft. Unvergessen die Verhüllung des Berliner Reichstags im Jahr 1995. Längst haben die beiden das Zeitliche gesegnet, aber in ihrem Geiste zeigt sich unser großes Halbrund neben dem Spital in einer völlig neuen Perspektive. Das großartige Projekt wirkt besonders eindrücklich vor dem Hintergrund eines grauen wolkenverhangenen Himmels.

Obwohl Diospi Suyana ein positives Verhältnis zur Kunst hat, dient die derzeitige Maßnahme eher der Renovierung der Zeltdachkonstruktion. Aber seien wir mal ehrlich, der verhüllte Reichstag war auch nicht schöner.

Ein dekoratives Kunstwerk
Grau in Grau. Eine geheimnisvolle Kulisse
Harte Arbeit, aber nicht für die Kunst