Soll erfüllt – ein 24-Stundentag

3:15 Der Wecker klingelt. Duschen und Anziehen mit links, da die rechte Hand in einem Verband steckt.

4:15 Der Taxifahrer beginnt seine Fahrt über die Berge nach Cusco.

8:05 Das Flugzeug in Cusco erhebt sich in die Lüfte.

10:30 Dr. John verhandelt in Lima mit der Zollagentur Prosoi über die kommenden Importe.

12:00 Der Vize Transportminister empfängt den Missionsarzt und sieht den 522. Vortrag über Diospi Suyana. Danach wird die Frage erörtert, wie die beiden gespendeten Lastwagen für das Missionsspital importiert werden können.

14:15 Dr. John gibt bei der Behörde “APCI” die Anträge für die Rückerstattung der Mehrwertsteuer des Monats Dezember ab.

15:30 Vortrag über Diospi Suyana im Institut für Nuklearenergie vor Direktor Sr. Ramirez. Fragestellung: Wie kann Diospi Suyana die Röntgengeräte nach Peru einführen?

16:15 Der Missionsarzt trifft im Gesundheitsministerium ein und kann um 17 Uhr den Minister Dr. Vallejo persönlich über den letzten Stand der Dinge unterrichten. Fragen der Lizenzen und Importe werden erörtert.

18:00 Ein weiteres Gepräch in der Behörde “APCI” steht an. Erneut geht es um die Einfuhr der Lastwagen.

19:00 Korrespondenz im Internetladen.

21:00 Rückfahrt durch Lima zum Flughafen.

22:00 Beginn der Vorbereitungen für die Predigt am kommenden Sonntag in Essen.

2:30 (Mittlerweile ist es Dienstag) Abflug nach Toronto.

Vor dem Einschlafen im Flugzeug noch ein Dankgebet für die vielen wichtigen Kontakte. Auch die Schwellung in der rechten Hand hat sich deutlich verbessert.