Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Was ist denn eigentlich an der Schule los?

Eine ganze Menge

Die  großen Schulferien dauern in Peru geschlagene 11 Wochen. Die Schüler freuen sich entweder über die freie Zeit oder sie langweilen sich zu Hause. Am Colegio sind einige wenige allerdings schwer aktiv. In der Bibliothek sitzen fleißige Freiwillige und binden Bücher ein. Die haben sich stapelweise angesammelt.

Im Büro wird intensiv an der Aufnahme neuer Schüler gearbeitet. Ester Castillo (rechts im Bild) war drei Jahre mit der psychologischen Begleitung unserer Schüler beschäftigt und arbeitet nun ihre Nachfolgerin Géraldine ein. Zurzeit werten die beiden Aufnahmeprüfungen aus. Tag für Tag füllen Schüler der Oberstufe die Fragebogen aus. Wir freuen uns sehr, dass die Schule auf Wachstumskurs bleibt.

Unterdessen machen zwei FSJ’ler Werbung für das Ferienprogramm der Schule, das am 3. Februar beginnen soll. Hier wird es um Talentförderung gehen. Tanz, Kunst, Karaoke, Schach, Kochkunst und Vieles mehr wartet auf die Schüler, die sich nach tollen Freizeitangeboten sehnen. /CB