Bauingenieur Udo Klemenz zurück in Peru

Hallo Olaf, hallo Klaus!

Ich bin wieder zurück auf der Baustelle und während meiner Abwesenheit hat sich auch allerhand getan. Das Wetter ist leider immer noch nicht zum Bauen ideal, denn es regnet jede Nacht oder am Morgen in Strömen.

So sieht es zur Zeit auf der Baustelle aus:

Am Maintenance-Gebäude werden die letzten Ringbalken im Obergeschoss betoniert (voriges Bild). Das Mauerwerk ist so weit abgeschlossen und im Inneren werden Elektro- und Sanitärinstallationen ausgeführt. Der Anbau für die Trafostation und der Säulengang auf der anderen Seite ist im Rohbau fertig. Leider kann mit der Dachkonstruktion aus technischen und logistischen Gründen noch nicht begonnen werden.

Das Küchengebäude ist bis zur Gebäudefuge im Rohbau fertig. Momentan sind hier keine Aktivitäten. Die Dachkonstruktion fehlt aus den genannten Gründen. Beim Ambulanzgebäude gehen die Mauerarbeiten langsam dem Ende entgegen. Zur Zeit werden die Stützen im OG sowie Unterzüge und Ringbalken betoniert. Wie auf dem Bild 2 zu erkennen ist, haben die Fundamentierungsarbeiten für Block “E” (Bettentrakt) begonnen. Das Amphitheater macht weiter Fortschritte. Die Sitze sind bis zur 9.Reihe betoniert, beim Mauerwerk haben wir mit der vorletzten Reihe begonnen (Bild 3).

So weit es das Wetter zuläßt werden die Flächen für Block “C” und der Kläranlagenbereich mit angefahrenem Material verfüllt und verdichtet. Die Steinproduktion läuft ohne Probleme, momentan werden wesentlich mehr Steine vermauert als produziert.

Bitte helft alle mit, das der Bau aus finanziellen Gründen nicht gestoppt werden muß. Die Not hier im Bergland ist groß!!

Aus Curahuasi herzliche Grüße von UDO.

Bild 4: Sicherheitstraining.