Ab Samstagnachmittag 14:25 Uhr haben wir 100.000 potentielle Radiohörer mehr

Zwei Jahre und eine Woche nach dem Kauf der Frequenz in Abancay

Zwei Jahre lang kämpften wir gegen die Schwierigkeiten bedingt durch die Pandemie, mit Corona-Erkrankungen in den eigenen Reihen und mehreren Beanstandungen seitens der Behörden. Die Geduldsprobe war kaum zu ertragen und glich schon einer Zermürbungstaktik durch einen unsichtbaren Feind. Aber gestern gelang der große Durchbruch. Die Bewohner der gesamten Hauptstadt des Bundeslandes Apurimac und angrenzender Gebiete können nun 24 Stunden täglich das Qualitätsprogramm von Diospi Suyana empfangen.

Aus Australien sandte Chris Welch seine Glückwünsche. Dank ihm wurde unser Radiokanal zu einer echten Größe in Südperu. Mittlerweile können Peruaner aus fünf Bundesstaaten unsere Sendungen in ihren Geräten live verfolgen.

Wir danken allen, die in den letzten Wochen tatkräftig bei den Aufbauarbeiten geholfen haben. Physiker Christian Oswald leistete wichtige Vorarbeiten kurz vor einem Flug nach Europa. Die Crew um Klaus-Peter Werner aus den Werkstätten wuchs über sich hinaus und war stets zur Stelle, wenn Not am Mann war.

Satelliten-Techniker Luis Condori, Elektro-Techniker Felix Rios und Isaac Panez aus unserem Medienzentrum verbrachten den größten Teil ihres Wochenendes auf einem kalten Berg über 4.000 m Höhe. Der Einsatz aller sollte sich lohnen.

Wir nehmen unsere Medienarbeit als ein Geschenk aus Gottes Hand. Mit Gottes Hilfe wollen wir weiter wachsen bis eines Tages viele Millionen Peruaner “Die beste Nachricht die es gibt” in ihren Häusern, Wohnungen und Autos hören können.

Chris Welch in Canberra, Australien. Das Diospi-Suyana-Radio über Satellit war seine Idee.
Doris Manco die Leiterin unseres Medienzentrums voller Zuversicht bei den Arbeiten vor einer Woche. An der Tür Elektriker Sr. Eulogio Laguna.
Christian Oswald leistete wichtige Vorarbeiten vor einer Woche.
Klaus-Peter Werner, Leiter der Werkstattabteilung, beim Aufbau der Satellitenschüssel.
Elektrotechniker Felix Rios überprüft die Anschlüsse am Transformator.
Felix Rios, Luis Condori und Isaac Panez. Diese drei haben am Freitag und am Samstag alle Energiereserven locker gemacht. Ein Selfie wenige Minuten nach dem ersten Sendesignal nach Abancay
Voller Sound für Abancay auf FM 92.70
Das Tal Abancay und weit darüber hinaus. 100.000 potentielle Radiohörer
Der schönste Sendeturm auf dem Berg (> 4.000 m) gehört zu Diospi Suyana.
Kauf der Frequenz von privat zu privat am 31. Juli 2019 in einem Notariat in Abancay.
1 Antwort
  1. Johannes Bahr

    Herzlichen Glückwunsch! Möge es zum Segen für viel mehr Menschen werden!
    Felicitaciones! Que Dios bendiga a muchísima más personas por este medio!