Vor allen Direktoren

In den nächsten Monaten und Jahren werden viele ehrenamtliche Mitarbeiter aus dem Ausland am Krankenhaus Diospi Suyana ihren Dienst verrichten. Sie alle brauchen Visa und eine entsprechende Aufenthaltsberechtigung.

Wie am Dienstag vereinbart hatte der Missionsarzt gestern eine knappe Stunde Gelegenheit das Projekt “Diospi Suyana” vor den Direktoren der Behörde zu erläutern.

“Im Vertrauen auf Gott ensteht ein modernes Krankenhaus für die Quechua-Indianer. Ein Traum geht in Erfüllung. Bitte helfen Sie allen Mitarbeitern aus dem Ausland bei dem Procedere der Einreise!” Mit diesen Worten appellierte Dr. John an die anwesenden Damen und Herren.

Um den Vortrag noch vor Weihnachten zu ermöglichen, hatte der General alle Abteilungsleiter in der Mittagspause in den Konferenzsaal gebeten. Dr. John dankte General Diaz Horna ausdrücklich für die besondere Chance das Projekt erläutern zu dürfen. Für Diospi Suyana haben sich in Peru in der Tat viele Türen geöffnet. Wir danken Gott dafür.