Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Großes Interesse an Ehepaar Klemenz

Die über 100 Gäste des für 30. Januar kurzfristig angesetzten Infoabends des Niederbieler Ingenieurs Udo Klemenz und seiner Frau Barbara waren von den Erfahrungen des Ehepaars sichtlich bewegt, was sich an der Kollekte von 632,20 Euro zeigte. Das Ehepaar Klemenz, das ehrenamtlich den Bau des Missionsspitals für die benachteiligten Quechua-Indianer im so genannten „Armenhaus Perus“ Apurímac begleitet, war am 3. August l. J. in die Anden ausgereist und für kurze Zeit wegen eines Todesfalls in der Familie nach Deutschland zurückgekommen. Den beiden Referenten, die überwältigt waren von dem großen Interesse der Niederbieler, war abzuspüren, wie sie unter der Not der Inka-Nachfahren litten. Wer Interesse an einer Präsentation über die aktuelle Situation der Quechua hat, kann Dr. John im März “buchen” unter Tel. 06442 200049.