Ein Spendenhaus für Diospi Suyana

Wer ein Herz hat für Benachteiligte und für ein Projekt sammeln will, kann als Spendendose alles Mögliche verwenden. Einen Schuhkarton, ein Einweckglas oder eine Blechdose. Aber haben Sie schon mal so etwas Schönes gesehen? Mit viel Fantasie und Liebe zum Detail und mit Fotos von Diospi Suyana hat der Staudengärtner Matthias Gerber ein Spendenhäuschen gebaut. Anlass war die Hochzeit seiner Mutter Erika mit Joachim Lauer. Die liegt zwar schon einige Zeit zurück, aber damals hatten uns die Diospi-Suyana-Freunde die schönen Fotos vorenthalten. Frau Lauer ließ uns jetzt wissen, dass dieses Häuschen auch bei anderen Gelegenheiten wieder zum Einsatz kommen wird. Wäre doch auch schade, wenn nicht …!

Ein Dankeschön auch an den Fotografen Jochen Müller.