Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Ein Anruf aus Übersee und zwei Profis steigen aus

Die Geschichte der Familie Lächele aus Konstanz

Vielleicht könnte man sie als Yuppies bezeichnen. Zwei junge städtische Professionelle mit einer vielversprechenden Zukunft. Eine kleine Tochter im Kinderzimmer und ein zweites Kind unterwegs. Tobias Lächele ist ein studierter Medizintechniker-Ingenieur. Seine Frau Marielene arbeitet als Wirtschaftspädagogin (Business education) und unterrichtet BWL und Englisch. Die Gehälter stimmen und die entgegengebrachte Wertschätzung am Arbeitsplatz ist hoch.

Doch der 13. November 2019 sollte diese schöne Idylle ziemlich durcheinanderwirbeln. Als das Telefon am Nachmittag klingelte, war die Welt noch in Ordnung.

Der Direktor eines Missionsspitals in Südamerika meldete sich persönlich: “Wir brauchen Euch dringend in unserem Team in Peru!” Über vier Jahre hatte es keinen direkten Kontakt zwischen ihnen gegeben. “Interessant, dass Du gerade jetzt anrufst”, antwortete der Ingenieur, “wir stehen derzeit mitten in einer Umbruchsphase!”

Am Montag wurden Tobias und Marielene Lächele offiziell als Kandidaten von Diospi Suyana angenommen. Ihre Ausreise nach Peru ist für die zweite Jahreshälfte vorgesehen.

Das obige Bild zeigt das junge Pärchen bei einem Besuch von Machu Picchu im Jahr 2015. Krankenhaus und Schule von Diospi Suyana befinden sich nur 45 km entfernt auf der anderen Seite der Bergkette.

Seltsam, dass der Anruf aus heiterem Himmel genau im richtigen Augenblick erfolgte. Solche Merkwürdigkeiten passieren bei Christen ziemlich oft. Und wir sind sogar überzeugt, dass Gott die Fäden in der Hand hält, besonders dann, wenn Menschen ihm vertrauen./KDJ