Der Tag, an dem meine Mutter starb

Am vergangenen Freitag verlor Diospi Suyana eine der treuesten Unterstützerinnen des Missionsspitals. Wanda John, geb. Reinsch verstarb im Alter von 85 Jahren.

Sie hat mit ihrem Mann Rudolf den Aufbau des Krankenhauses durch großzügige finanzielle Gaben und treue Gebete von der ersten Stunde an begleitet.

Obwohl sie sich sehnlichst die Rückkehr von meiner Frau Martina, unseren Kindern und mir nach Deutschland wünschte, tat dies ihrem Enthusiasmus für Diospi Suyana keinen Abbruch.

In der Traueranzeige steht: 

Wir sind dankbar, wir sind traurig, wir sind getröstet.

Sie starb im festen Vertrauen auf Gott. Das Beispiel ihres nimmermüden Tatendrangs und ihres Glaubens wurde für unsere Arbeit in Peru richtungsweisend.

Die Beerdigung findet am Montag, den 22. Februar um 11 Uhr auf dem Wiesbadener Südfriedhof statt. Es wird ein Abschied nur auf Zeit, denn Christen wissen, wir sehen uns einmal wieder. /KDJ