Der Brückenkopf in Spanien wächst

Auf Einladung der "emsimision" sprach Dr. John gestern Nachmittag zu 30 Ärzten und Krankenschwestern in Barcelona. Der Einsatz sollte sich lohnen. Schon wird der nächste Vortrag in Madrid vorbereitet. Gleich zwei Anästhesisten haben ihre Bereitschaft für Kurzzeiteinsätze in Peru bekundet.

Kein Wunder, dass Dr. John die hübsche Dr. Barrantes aus Madrid und Dr. Miranda aus Cadiz gar nicht mehr loslassen wollte.

Für 2011 will die emismision ein medizinisches Team nach Curahuasi schicken. Alle Mitarbeiter sprechen schon fließend Spanisch, das wird die Arbeit sehr erleichtern.

Javier García, stellvertretende Vorsitzende der "emsimisison", ist außerdem Direktor von Campus Crusade Europa (Agape). Er will die Tür nach Finnland öffnen und das Thema Diospi Suyana in einer finnischen und US-amerikanischen Zeitschrift veröffentlichen.

Im Hollywoodfilm "Robin Hood" sagt der Mönch Bruder Tuck: "Die Wege des Herrn sind unerforschlich!" Recht hat er.

Related Files