Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Heldentaten sind heutzutage selten. Aber hier ist eine

Dr. Jens Haßfeld stand mit der Kamera live dabei

Im Februar 2007 spendete Phillips ein fabrikneues Ultraschallgerät im Wert von rund 25.000 USD. Natürlich nagt an jeder Hightech-Ausrüstung der Zahn der Zeit. Die Maschine fing schon vor Jahren an zu schwächeln. Oebele de Haan montierte ein neues Fahrgestell, um die Erschütterungen zu minimieren. Wegen diverser Wackelkontakte mussten Markus Rolli und Benjamin Azuero wiederholt das Innenleben unter die Lupe nehmen. Ultraschall-Experte John Lentink spielte eine neue Software auf. Probleme über Probleme. Am Ende ließ sich das Gerät nicht mehr hochfahren. Aus der Traum.

Am Dienstag kamen unsere Techniker auf eine geniale Idee. Sie installierten eine neue Festplatte, die sie zuvor aus einem alten Computer ausgebaut hatten. Dr. Haßfeld, der zweifelnd zuschaute, schreibt in einer E-Mail: “Für mich war das ein unglaublicher Vorgang!”

Über das Ergebnis feuen sich alle. Das Ding funktioniert wieder. Die Namen der drei versierten Basteler sollen nicht unerwähnt bleiben. Sie heißen: Christian van Rensen (IT-Spezialist), Andre Bacher (Mechatroniker) und Markus Rolli (Allround-Techniker)

Eine astreine Angelegenheit!

Das Innenleben des Ultraschallgeräts
Erfolgreicher Test nach gewechselter Festplatte. Andre Bacher grinst. Damit hat er wohl selbst nicht gerechnet.