Widerstände und Unruhen

Liebe Freunde von Diospi Suyana!

Nicht immer läuft alles so, wie wir es uns vorstellen und wünschen!

Letzte Woche versperrte ein größerer Erdrutsch für einige Tage die Verbindung Lima – Abancay, jetzt behindern politische Unruhen verbunden mit dem Ausnahmezustand, der von der Regierung in Lima über den Distrikt Abancay ausgerufen wurde, unseren Nachschub.

So hängt unser Transport mit weiterem Material für die Türzargen in Abancay fest. Einen Transport mit 650 Sack Zement wird für heute nachmittag aus Arequipa (über Cusco) erwartet, so dass wir nächste Woche die Verputzarbeiten wieder aufnehmen können.

Der Nachunternehmer für die Dachkonstruktionen hat sich inzwischen eingerichtet und die Schweißarbeiten zur Herstellung der Dachbinder haben sich eingespielt. Heute vormittag wurde mit der Montage der ersten Dachbinder begonnen. Ich denke, dass es nach der “Lernkurve” zügig vorangehen wird.

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass hier im Bergland alles von Hand gemacht wird und das ist mühsam und zeitaufwendig! Hebezeuge sind im allgemeinen unbekannt!

Desweiteren werden Rest- und Nebenarbeiten, vorwiegend im Innenbereich, ausgeführt.

Morgen am 8.12. ist in Perú Nationalfeiertag und den Samstag haben wir eingearbeitet, so dass wir auch hier einmal ein langes Wochenende haben.

Ich wünsche euch einen geruhsamen, gesegneten 2. Adventssonntag.

Liebe Grüße aus Curahuasi sendet Udo.

Click to access the login or register cheese