Thema: Schlachthof

Hallo Klaus!

Diesen Schlammweg durch die Abwässer des Schlachthofes müssen wir jeden Tag auf dem Weg zur Baustelle benützen. Es stinkt bestialisch, besonders jetzt in der Regenzeit. Die provisorische Überfahrt über den Wassergraben der Zugangsstrasse hat den letzten Zementtrailer nicht ausgehalten. Da von der Stadt nichts kommt, haben wir heute morgen angefangen eine neue Überfahrt zu schaffen.

Der neue Bürgermeister denkt offensichtlich nicht im Geringsten daran, wie im Convenio (= Kooperationsabkommen zwischen dem Rathaus und Diospi Suyana) geschrieben, den Schlachthof zu schließen und zu verlegen. Der Betreiber hat sich jetzt die kleine Wellblechhütte als Schlafplatz gebaut, da in dem bestehenden Häuschen zu viel Ungeziefer sei.

Udo.