Eine Blutspur im Operationssaal…

Da ein Mitglied des Teams heute seinen Geburtstag feiert (was eigentlich streng geheim ist), stand auf dem Tisch eine große Geburtstagstorte.

Die dargestellte Szene zeigt einen Chirurgen, der recht blutrünstig ans Werk geht. Glücklicherweise ist der Kuchen nur ein kleiner Scherz.

Wie fast an jedem Tag, so kamen auch heute schon die ersten Besucher vorbei. Peter Laser ein hochrangiger Mitarbeiter der Firma Storz aus Deutschland und Robert Dean aus Miami inspizierten das Krankenhaus.

Beide wollen sich auch langfristig für die Arbeit von Diospi Suyana einsetzen.

Die Firma Karl Storz hatte vor einigen Monaten einen Laparoskopieturm für den OP und die Ausrüstung für die Endoskopie gespendet.

Gestern hörten 16 Touristen aus den USA und Lima die Geschichte von Diospi Suyana. Sie verließen Curahuasi tief bewegt.

Click to access the login or register cheese