Ein Fremdkörper im Hals

Fünf Jahre lang

Spielen kann gefährlich sein. Als der kleine David* vor fünf Jahren stürzte, spürte er sofort einen stechenden Schmerz im Hals. In der örtlichen Gesundheitsstation sah man nichts Auffälliges und schickte den Patienten wieder nach Hause. Ein halbes Jahrzehnt ging ins Land und David ahnte, dass irgendetwas nicht stimmte. Aber was? Vorgestern explorierte Chirurgin Dr. Olga Koop die verdickte Halspartie und wurde in der Tat fündig. Sie zog ein solides Holzstäbchen von der Länge einer Walnuss aus einem tiefen Hautkanal. Nun ist der Teenager geheilt und wieder richtig happy. (*Name verändert)

An dieser Stelle drang der Holzspan durch die Haut.
3 – 4 cm lang

 

Einen Kommentar schreiben