Dreimal Weihnachten auf einmal

Dr. John wird es sicher niemals bereuen, dass er heute Morgen um 3 Uhr aufgestanden ist um mit dem ersten Flug nach Lima zu fliegen.

Um 11:30 konnte der Missionsarzt dem Chef der Hafenfirma Neptunia das Projekt Diospi Suyana vorstellen. Die Reaktion des Generaldirektors Sr. Carlos Vargas sprengte alle Erwartungen.

Die Hafenfirma Neptunia übernimmt in diesem Jahr die Kosten für Lagerung und Transport aller Container von Diospi Suyana. Diese Zusage kommt einer Spende von +/- 50.000 USD gleich. Es ist das erste Mal, dass sich Neptunia in dieser Höhe für ein karitatives Werk in Peru einsetzt.

Wir danken der Firma Neptunia auf das Herzlichste und erinnern uns daran, dass alle guten Dinge von Gott kommen.