Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Wenn sich ein Bauingenieur auf einer Party outet

Der Rahmen: Die Schüler der 6. Klasse feierten den Abschluss ihrer Primaria (Grundschulzeit). Dieses festliche Ereignis fand am Freitag, den 22. Dezember in einem Saal des Rathauses in Curahuasi statt. Udo und Barbara Klemenz fungierten als “Patrinos”. Dabei handelt es sich um die Schirmherrschaft des Abends und dies ist immer mit einer Geldspende für das Fest verbunden. Ein Patrino muss kein Wort sagen, nur das Ereignis besuchen, freundlich drein blicken und im richtigen Augenblick jeweils klatschen.

Als Motto ihrer Promoción hatten sich die Schüler folgenden Spruch ausgewählt: “La Luz que ilumina la verdad – Das Licht, das die Wahrheit erleuchtet”

Die Kinder erhielten ihre Zertifikate, die Lehrer fanden einige nette Worte und dann wurde wie üblich getanzt. Der Ablauf einer Promoción ist eigentlich immer der Gleiche, aber am Freitag geschah etwas Besonderes: Der Patrino hielt eine Rede und alle lauschten andächtig.

Udo Klemenz bezog sich auf das Motto vom Licht und der Wahrheit und war sofort bei der Weihnachtsbotschaft aus der Bibel. “Für mich ist das Licht Jesus Christus, er kam in diese Welt um uns die Wahrheit mitzuteilen. Wegen dieser Botschaft haben meine Frau und ich beim Aufbau des Spitals Diospi Suyana seit über 2 Jahren mitgewirkt. Das Licht, das zu Weihnachten die Dunkelheit der Welt erleuchtete, starb dann 33 Jahre später am Kreuz von Golgata und verließ drei Tage später das Grab!”

Alle Schüler erhielten von Barbara und Udo Klemenz ein silbernes Kreuz ausgehändigt, auch unser Sohn Dominik. Um Mitternacht zogen wir uns diskret nach Hause zurück.

So ist Weihnachten: Schüler feiern ihr Abschlussfest, es wird getanzt und es fließt auch Alkohol und mittendrin erklingt plötzlich die Botschaft vom “Licht der Welt”, das vor 2000 Jahren Hoffnung und Erlösung in unser Leben brachte.

Klaus-Dieter John