Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Weihnachten: Schnittpunkt mit einer anderen Welt

Vielleicht geht es Ihnen manchmal wie mir, ich möchte ausbrechen. Endlich einmal bestimmte Eigenschaften an mir, die ich nicht mag, überwinden.

Freiheit.

Meine Gedanken schlüpfen zwischen den Gittern meines Lebens hindurch in eine andere Welt. Dort wo Schmerzen, Trauer und Tod keine Bedeutung mehr haben.

Sehnsucht.

Ein Ort, wo Menschen sich nicht das Leben gegenseitig zur Hölle machen. Wo Gerechtigkeit und Frieden einkehren.

Wahrheit.

Der Platz, wo Scheinheiligkeit und oberflächliches Getue keine Chance mehr haben.

Was mich betrifft, ich habe alle meine Hoffnungen auf dieses Kind in der Krippe gesetzt. Weihnachten ist Gottes große Intervention der Befreiung. Auch wenn wir hier vielleicht ein Leben hinter den Gittern unserer Begrenzungen leben müssen, es wartet auf uns eine bessere Welt.

Weil Gott uns liebt und das ganz real, trägt seine Rettungsaktion einen Namen: Jesus Christus.

KDJ