Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Trotz schwerer Krankheit …

„Frau Hottmann aus Werl hatte sich nach einem Vortrag von Dr. Klaus John vorgenommen, an ihrem 70. Geburtstag auf Geschenke zu verzichten und ihre Gäste dafür um eine Spende für das Quechua-Krankenhaus zu bitten. Vor dem Termin erkrankte Frau Hottmann schwer, sie musste sich einer Operation und anschließenden Chemotherapie unterziehen. In dieser schweren Zeit vergaß sie Diospi Suyana nicht. Ihr Wunsch blieb, die Geburtstagsfeier nachzuholen und ihren Gästen dieses Glaubenswerk vorzustellen …“

Bei der Feier durfte Dr. Wilfried Knoll die Geschichte von Diospi Suyana anhand eines Lichtbildervortrages vorstellen. Die Präsentation und die warmherzige Empfehlung der Gastgeber haben das Anliegen von Diospi Suyana deutlich gemacht. Das zeigte die großzügige Spende, die uns das Ehepaar Hottmann anschließend überwiesen hat.

Diospi Suyana sagt herzlichen Dank!