Im Schwarzwald – letzte Stationen der Tournee

65 Besucher des ökumenischen Seniorentreffs im Kurhaus von Schönmünzach ließen sich von Dr. John auf eine virtuelle Reise nach Peru entführen. Frau Schmieder aus Forbach sowie Dr. Schwenke aus Karlsruhe hatten den Nachmittag mustergültig vorbereitet. Am Abend hörten 10 Interessierte am Stadtkrankenhaus in Rastatt dem Vortrag zu.

Während der vergangenen 4 Wochen sprach der Missionsarzt gleich 25 Mal über Diospi Suyana als ein Projekt der Hoffnung. Die Reise führte ihn 10.000 km von Sylt bis München und von Dresden bis Luxemburg.

Evangelische und katholische Christen, Lions und Rotarier, Schüler, Hausfrauen und Studenten haben so von der Not der Berglandindianer Perus gehört.

Am Samstag fliegt Dr. John nach Südamerika zurück um sich wieder ganz dem Bauvorhaben in Curahuasi zu widmen.