Hat Diospi Suyana eine Bunkermentalität?

Diospi Suyana will ein modernes Krankenhaus für die Berglandindios in Südperu errichten und langfristig betreiben. Auf dem Weg zu diesem Ziel arbeiten wir mit den unterschiedlichsten Gruppen zusammen. Seite an Seite stehen wir mit Protestanten und Katholiken, Christen und Atheisten, Reichen und Armen, Deutschen und Peruanern. Von einer Bunkermentalität kann bei Diospi Suyana nicht die Rede sein. Wir haben keinerlei Berührungsängste und sind pragmatisch und “zielorientiert”.

Aber weltanschaulich sagen wir mit Martin Luther: “Eine feste Burg ist unser Gott!” In Psalm 31 heißt es, dass Gott die Zuflucht derer ist, die ihm vertrauen.

Nur mit Gottes Segen kann das Projekt in Curahuasi, Peru gelingen. So bekennen wir unseren Glauben an Jesus Christus unabhängig davon, ob uns das in einer westlichen Gesellschaft wie Deutschland Vor- oder Nachteile einbringt. Unser Bekenntnis an Christus ist nicht verhandelbar, insofern bleiben wir von Diospi Suyana “prinzipienorientiert!”