Die Geschichte dreimal erzählt

Mittwoch: Gegen 10 Uhr beginnt das erste Treffen mit einem Repräsentanten der FLOM. Es handelt sich um eine Missionsgesellschaft, die an die Evangelische Kirche Finnlands angeschlossen ist. Meine Botschaft ist unmissverständlich eindeutig: Wir brauchen mehr Missionsärzte.

Um die Mittagszeit habe ich Gelegenheit Diospi Suyana einer Direktorin von World Vision-Finnland vorzustellen. Anne Pönni will mit Kontakten helfen und schwingt sich sogleich ans Telefon.

Der Höhepunkt des Tages findet um 17 Uhr in der European Union Hall statt. Im Saal haben sich 35 Personen versammelt. Unter ihnen zwei Vertreter der peruanischen Botschaft.

In den persönlichen Gesprächen danach stellt sich eine junge Finnin vor. "Könnte ich auch in der Verwaltung mitarbeiten?"  Sie scheint ehrlich an Diospi Suyana interessiert zu sein. Also tauschen wir schnell Adressen und Emails aus. Wir bleiben in Kontakt