Facebook | 

Radio Diospi Suyana

“Bringe Deine Mutter nach Curahuasi!”

“Dort wird man ihr sagen, was sie hat!”

Doña Francisca ist 71 Jahre alt und die letzten fünf waren durch ihre ständigen Kopfschmerzen überschattet. Die Quechua-Indianerin aus der Großstadt Cusco bat einen Arzt nach dem anderen um Rat. Sie gab viel Geld aus in der Hoffnung Linderung ihrer Beschwerden zu finden. Niemand konnte ihr helfen. Da ihre Tochter in Lima wohnte, versuchte sie auch dort ihr Glück. Rechnungen hier und Ausgaben dort. Sie hörte alle möglichen Meinungen und Empfehlungen, doch ihre quälenden Schmerzen blieben.

Da wurde ihre Tochter von Bekannten angesprochen. “Bringe Deine Mutter zum Hospital Diospi Suyana, dort wird man ihr sagen, was sie hat!”

Wer verzweifelt ist, klammert sich an jeden Strohhalm und exploriert alle Möglichkeiten. Am Freitag erschien Doña Francisca in Begleitung ihrer Tochter in der Sprechstunde von Dr. Martina John.

Die Missionsärztin führte ein gründliche Untersuchung durch und ordnete dann ein CT des Kopfes sowie Röntgenaufnahmen des Brustkorbs an. Sofort waren die Diagnosen gefunden.

Die Frau litt an einer Neurozystizerkose, einer vom Schweinebandwurm ausgelösten Erkrankung. Es handelt sich um die häufigste Parasitose des menschlichen Gehirns und ist besonders in Südamerika weit verbreitet. Schuld sind die Eier des Bandwurms, die auf dem Blutweg alle möglichen menschlichen Organe befallen und Zysten sowie Verkalkungen hervorrufen (Siehe das CT oben mit dem roten Kreis im rechten Temporallappen). Ist der Kopf betroffen, dann bestehen die Symptome meist aus starken Kopfschmerzen und Krampfanfällen.

Das Röntgenbild ergab eine deutliche Verkrümmung der Brustwirbelsäule, was ebenfalls Kopfschmerzen hervorrufen kann.

Als die Missionsärztin den beiden Frauen die Befunde erläuterte, fing die Tochter an zu weinen. “Nach fünf Jahren wissen wir endlich, warum Mama ihre Kopfschmerzen hat”, und sie fuhr fort, “es ist genau so wie man mir gesagt hat, bei Diospi Suyana wird man deiner Mutter sagen, was ihr fehlt!”

Das Röntgenbild zeigt eine Skoliose der Wirbelsäule (Verkrümmung).
1 Antwort