Eine echte Schlagzeile

Im November 2009 reiste Sra. Guadalupe Hermoza durch das Bergland in Richtung Cusco. Damals gab es politische Unruhen im Bundesstaat und für einige Stunden musste sie in Curahuasi auf die Weiterreise warten. Da hatte sie eine spontane Idee: Ich schaue mir mal das Hospital Diospi Suyana an. Ein freundlicher Arzt namens Dr. David Brady zeigte ihr die verschiedenen Abteilungen.

Guadalupe ist die Chefin der 25 OP-Schwestern, die am teuersten Krankenhaus der Hauptstadt Lima, nämlich an der Clinica Anglo Americana tätig sind. Was Sra. Hermoza mit eigenen Augen sah, ließ sie nicht mehr los. Sie sprach mit allen Direktoren der Clinica Anglo Americana und schließlich lud man Dr. John zu einem Vortrag ein. Aus einer Präsentation wurden letztendlich drei.

Ergebnis: Die Clinica Anglo Americana wird auf eigene Kosten monatlich jeweils eine OP-Schwester an das Hospital Diospi Suyana ausleihen. Am vergangenen Sonntag traf Guadalupe erneut in Curahuasi ein um das Procedere vorzubereiten. Gestern war sie selbst an fünf Operationen beteiligt.

Am 1. April (kein Aprilscherz) wird die erste OP-Schwester aus ihrer Truppe ihren Dienst bei Diospi Suyana antreten. So hilft das teuerste Krankenhaus Limas einem Spital für die Berglandindianer.

Wir danken Gott für diese Unterstützung. Er kann selbst politische Unruhen für einen guten Zweck einsetzen.