Wollen Sie Medizin studieren?

In der Medizin gibt es einen sehr wahren Spruch: Common things are common! Das bedeutet in einem Entwicklungsland, dass man sehr viele Patienten mit Parasitenbefall sieht, mit Infektionen des Respirationstraktes oder Magendarmbereiches, sehr beeindruckende Hautentzündungen oder fortgeschrittene Tumore. Aber zwischen all den Wurmbehandlungen überrascht dann immer wieder eine besondere Patientengeschichte.

Pedro hat seit dem zweiten Lebensjahr Krampfanfälle, manchmal sogar zweimal täglich, und ist dadurch natürlich in seiner geistigen Entwicklung weit zurück. Die Eltern brachten ihn zu Diospi Suyana weil ihnen jemand erzählt hatte, dass es hier Medikamente gegen diese Anfälle gäbe und weil sie endlich einmal seinen Ausschlag im Gesicht ansehen lassen wollten.

Die Blickdiagnose war leider ganz klar, Tuberöse Sklerose, eine genetisch bedingte unheilbare Erkrankung, die mit diesem klassischen Adenoma sebaecum (kleine Angiofibrome, die aussehen wie rötliche Papeln) um die Nase herum einhergeht.

Das war natürlich eine traurige Nachricht für die Eltern. Immerhin erhielten sie von der Kinderärztin kostenlos Krampfmittel für Pedro und sie wissen jetzt auch, dass ihr Junge besondere Unterstützung braucht und nicht wegen mangelnder schulischer Leistungen bestraft werden darf. /Martina John