Wo entwickeln wir Träume? – Auf dem Berggipfel

Fünf freiwillige soziale Mitarbeiter verbringen derzeit ein produktives Jahr in Curahuasi. Liv Jentzsch, Joanna Moll, Hanna Behrendt, Cedric Oswald und Beatrice Lüße werden sich hoffentlich lebenslang gerne an ihre Tätigkeit am Hospital Diospi Suyana erinnern.

Vor einigen Tagen scheuchten Verwaltungsdirektor Stefan Seiler und seine Stellvertreterin Marion Hofmann die jungen Leute auf den Hausberg vor den Toren des Ortes. Auf über 3000 m dachten sie gemeinsam über ihre Erwartungen und Ziele nach.

Mit den 5000ern in Sichtweite hielt Marion Hofmann eine kurze Andacht zum 121 Psalm. Der erste Vers lautete passend: "Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen: Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat!"

Wieder ins Tal zurückgekehrt verwöhnte Tabea Seiler die "Bergsteiger" mit einem zünftigen Mittagessen. Diospi Suyana erhält sehr viele Anfragen von Jugendlichen, die gerne ein Freiwilliges Soziales Jahr machen möchten. Nur einige wenige können berücksichtig werden. 

Click to access the login or register cheese