Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Wie kommt ein Patient in Covid-Zeiten in unser Krankenhaus?

Das Procedere ist wie folgt:

Gestern wurden 176 Patienten im Hospital Diospi Suyana behandelt. Erstaunlich viele, wenn man sich vor Augen hält, dass die Grenzen zu den benachbarten Bundesstaaten immer noch verschlossen sind. Um das Infektionsrisiko auf ein Minimum zu beschränken, sieht die Routine einige wichtige Maßnahmen vor.

1. Die Patienten stehen in einer langen Schlange und müssen den Sicherzeitsabstand wahren.

2. Alle Patienten werden einem Interview unterzogen. Die aktuelle Symptome und die mögliche Herkunft aus einem Covid-Hotspot stehen dabei im Vordergrund.

3. Bei allen Patienten werden Sauerstoffsättigung und Temperatur gemessen.

4. Besteht auch nur ein geringer Verdacht auf das Vorliegen einer Covid-Infektion, wird ein Schnelltest durchgeführt.

1 Antwort
  1. Helena

    Wenn man die Ausmaße der Infektion bedenkt, die das Gesundheitssystem von Peru zum kollabieren bringen, fühlt man sich in Deutschland unglaublich privilegiert.. da seid ihr ein Hoffnungsschimmer in mehreren Hinsichten! Und Sie, Herr John, Vorbild im Glauben..
    Die Regel, keine Termine am Telefon auszumachen, erscheint verständlich. Doch was passiert wenn jemand aus dem anderen Ende der Provinz mit einer anderen Krankheit ankommt (wahrscheinlich ist die Fortbewegung jetzt schwierig, also zu Fuß?) und nicht als Notfall eingestuft wird?