Wie kam das rote Buch auf seinen Schreibtisch?

Am Donnerstagnachmittag betrat eine dreiköpfige Delegation von ADIFAN das Hospital Diospi Suyana. Sr. Luis Caballero, seines Zeichens Präsident aller peruanischen Pharmafirmen, und Sr. Carlos Silva sowie Eleutierio Munoz sahen nun mit eigenen Augen für was ihre Gesellschaft so großzügig gespendet hatte. Nach einem Vortrag von Dr. Klaus John folgte am Abend ein Abendessen im Haus der Missionsärzte.

Am Freitag dankten die Missionsärzte während der Morgenandacht im Namen aller Mitarbeiter den Gästen aus Lima. Dr. John sah hinter dieser Großspende von Medikamenten im Wert von 50.000 USD einmal mehr die Güte Gottes. In seiner kurzen Rede brachte der Präsident seinen Wunsch zum Ausdruck, dass Diospi Suyana noch in einer weiteren Region Perus ein ähnliches Krankenhaus gründen möge.

Der Kontakt zu den Missionsärzten sei durch einen Bildband entstanden, der eines morgens auf seinem Schreibtisch gelegen habe. Er wüßte bis heute nicht wie dieses Buch über die Vision von Diospi Suyana in sein Büro gelangt sei.

Sr. Luis Caballero möchte seinen Einfluß in Peru auch langfristig für Diospi Suyana einsetzen.