Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Wie groß kann ein Backofen sein?

Er muss durch die Türen passen

Vor einigen Wochen schoben unsere wackeren Arbeiter eine große Kiste aus einem Container. Der Inhalt lässt die Herzen der Bäcker und Konditoren höher schlagen. Es handelt sich um einen nagelneuen Backofen aus dem Hause Debag bei Bautzen. Wie man uns mitteilte, sollte das gute Stück nur aufrecht bewegt werden und genau das hat unser Werkstattteam um Pit Werner auch getan.

Maßarbeit

Der Transport durch die Gänge zur Küche ging regelrecht vonstatten. Keine Schrammen und Blessuren. Weder ramponierte Türrahmen noch eingequetschte Finger.

Sobald alle Kabel und Rohre angeschlossen sind, können unsere ehrenamtlichen Bäcker die Brötchenproduktion neu anwerfen.

Da der Ofen aus der Oberlausitz kommt, sollten vorzugsweise nur sächsische Brotrezepte zur Anwendung kommen.

Guten Appetit!