Wenn Katholiken und Protestanten zusammensitzen

Vor einem Jahr besuchte eine gewisse Frau Seiferth aus dem hohen Norden eine Geburtstagsfeier ihres Bruders in Süddeutschland.

Anstatt um Geschenke zu bitten, zeigte er einen Film über das Krankenhaus des Glaubens in Peru.

Während der langen Zugfahrt zurück nach Lingen, hatte Heidi Seiferth viel Zeit zum Grübeln. "Die Botschaft von Diospi Suyana muss unbedingt in unseren ökumenischen Gesprächskreis nach Lingen" , dachte sie.

Gestern Abend sprach Dr. John vor über 40 Teilnehmern über eine moderne Erfahrungsreise mit Gott. Die Botschaft war spannend für Katholiken und Protestanten gleichermaßen.

Zum Vortrag erschien auch Ulrich Frick von der Nordseeinsel Borkum Nach Anreise mit der Fähre und dem Auto eilte er gerade noch pünktlich durch die Tür.

Diese ökumenischen Treffen erinnern uns ein wenig an den Himmel. Dort werden wir einmal gemeinsam am Tisch der Brüderlichkeit Platz nehmen und dabei unser altes Etikett der Konfessionszugehörigkeit ablegen.