Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Weltklassekonzert im Schwarzwald – Spende für Diospi Suyana

Und ein Bericht von Pfarrer Ulrich Müller

Ein Konzert, wie es sonst nur in den großen Konzertsälen der Welt zu hören ist, fand am 10. November in Baiersbronn im Schwarzwald statt.  Reinhold Friedrich, Trompete und seine Frau, Eriko Takezawa-Friedrich, Orgel/Klavier, öffneten in der vollbesetzten Marienkirche Baiersbronn den musikalischen Himmel vom Barock bis zur Moderne. Die beiden Solisten haben auf allen fünf Kontinenten dieser Welt gespielt.

Anlass für dieses Konzert war ein 80. Geburtstag zu dem das Künstlerehepaar eingeladen wurde. Reinhold Friedrich war einst Trompetenschüler des Jubilars, Manfred Gebhardt und empfing von ihm entscheidende Impulse für seinen Werdegang.

In der Konzertpause informierte Sonja Herrmann, über das Missionskrankenhaus Diospi Suyana in Peru. Die Tübinger Medizinstudentin hatte Anfang des Jahres am Hospital ein 5-wöchiges Praktikum gemacht. Nach dem Konzert konnten Besucher mit ihr ins Gespräch kommen und sich an einer Fotowand informieren.

Manfred Gebhardt war in seiner aktiven Zeit im Auftrag des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED) in vielen Ländern der Erde unterwegs.  Als er am Abend gefragt wurde, warum er ausgerechnet das Missionskrankenhaus in Peru unterstützen wolle, antwortete er: “Ich habe die beiden Bücher über Diospi Suyana gelesen und bin vom Sinn dieser Arbeit überzeugt!”

Der Eintritt für das Konzert war an diesem Abend frei. Den Besuchern wurde am Ende geraten sich bei den Spenden an den Eintrittspreisen der großen Konzerthäuser zu orientieren!

Foto oben: Seine gesundheitliche Beeinträchtigung hinderte Manfred Gebhardt (sitzend) nicht, ein Konzert mit Reinhold Friedrich und Eriko Takezawa-Friedrich zu organisieren. Foto: Waltraud Günther, Schwarzwälder Bote

Tübinger Medizinstudentin Sonja Hermann informierte über das Missionsspital.