Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Vom Krebs endgültig geheilt

Eine Patientin aus dem Regenwald dankt Gott und Dr. Jens Haßfeld

Fabiola Reátegui spricht offen über ihre medizinische Vorgeschichte. Und gerne lässt sie sich im Radiostudio interviewen. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass sie noch lebt.

Oktober 2015: Die 45-Jährige aus Puerto Maldonado (Regenwald) erhält eine schockierende Diagnose: Gebärmutterhalskrebs!
Man rät ihr sich in einem der großen Krankenhäuser Limas oder Arequipas operieren zu lassen. Aber die zu erwartenden Kosten schrecken sie ab. “Warum fahrt Ihr nicht zum Hospital Diospi Suyana? Dort gibt es gute Ärzte und günstige Preise!” Der Tipp eines Freundes der Familie weckt bei Fabiola einen Hoffnungsschimmer.

November 2015: Gynäkologe Dr. Jens Haßfeld führt die Krebsoperation durch. Die Gebärmutter muss radikal entfernt werden. Außerdem werden die Lymphknoten im Beckenbereich ausgeräumt. Die Schnittränder sind frei von Tumorzellen. Auch die pathologische Untersuchung der Lymphknoten bringt gute Nachrichten: Keine Metastasen.

Fünf Jahre lang kam Fabiola zur Nachuntersuchung. Nun sagt sie erleichtert ins Mikrofon: “Ich habe den Kampf gewonnen!” Wir gratulieren der Patientin auf das Herzlichste und freuen uns mit ihr und Dr. Haßfeld über den guten Ausgang.

Am Ende des Gesprächs outet sich die Patientin als begeisterte Hörerin unseres Radiokanals. Besonders die Gebetssendungen am ersten Freitag jeden Monats gefallen ihr. Eine ganze Nacht hindurch können Hörer anrufen und um Gebete bitten. In jenen Nächten klebt Fabiola an ihrem UKW-Radiogerät. Sie setzt all ihre Hoffnungen auf Gott, der unsere Gebete gemäß seines Willens beantwortet.

Martín Sánchez (links) vom Radio Diospi Suyana hatte viele Fragen.