Viessmann spendet Solaranlage

Tobias Löscher, Geschäftsführer der der Ernst Irmer GmbH, hatte alles von langer Hand vorbereitet. Er schrieb an Dr. Martin Viessmann einen ausführlichen Brief. Lesen Sie hier einige Auszüge:

Sehr geehrter Herr Dr. Martin Viessmann,

mein Name ist Tobias Löscher und ich leite als nunmehr 4. Familiengeneration die Firma Ernst Irmer – Zentralheizungs- und Lüftungsbau GmbH, ortsansässig am Rande der Sächsischen Schweiz, unweit der Landeshauptstadt Dresden …

… Neben unserer täglichen Arbeit unterstützen wir einige soziale Projekte, vor allem aber eines, dem wir uns sehr verbunden fühlen.

Das Ärzteehepaar Dr. Klaus-Dieter John & Dr. Martina John verwirklichen zur Zeit eine Vision, ein Missionskrankenhaus für die Quechua-Indianer im Apurímac-Bergland von Peru … Der Rohbau des Spitals Diospi Suyana ist Dank der vielen Spenden – vor allem aus Deutschland – fast abgeschlossen und wird von der Gattin des peruanischen Präsidenten als Schirmherrin begleitet.

Aufgrund des Klimas benötigt das Hospital keine Heizungsanlage, wohl aber eine sparsame und effektive Warmwasseraufbereitung. Eine mögliche und sinnvolle Variante für die Trinkwassererwärmung wäre ein Brennwertgerät, unterstützt von einer thermischen Solaranlage. Vielleicht könnten Sie sich eine Unterstützung des Projektes mit den Produkten aus Ihrem Haus vorstellen, die Installation vor Ort würden wir ausführen …

Dipl. Ing. Tobias Löscher

Geschäftsführer des Fa. Ernst Irmer

Nun zu den Ergebnissen:

1. Die Viessmann Werke spenden eine komplette Solaranlage

2. Tobias Löscher und sein Team wollen im März die Anlage kostenfrei installieren.

Diospi Suyana wird in der Tat ein modernes Krankenhaus. Es gibt auf der weiten Welt viele moderne Krankenhäuser. Bei Diospi Suyana handelt es sich aber um ein Spital für die armen Landbauern im Hochland Perus. Es wird gebaut im Vertrauen auf Gott. Das ist einmalig.