Viele Aktivitäten an einem Tag

Niederbiel: Anette Bauscher und freiwillige Helfer verschickten 3257 Infobriefe.

Saarbrücken: Am Vormittag stellte Dr. John dem Inhaber der Firma ‘”Stoss Medica” das Krankenhausprojekt vor. Herr Blank will mit Kontakten und weiterer Ausrüstung helfen.

Neunkirchen bei Duisburg: Am Nachmittag traf sich der Missionsarzt mit dem Leiter der Neunkirchner Mission. Eine strategische Zusammenarbeit wurde ins Auge gefaßt. Danach Weiterfahrt nach Bremen.

Peru/BRD: Die Firma Siemens bereitet derzeit den Transport des CTs nach Peru vor. Wie immer ist die Frage: Wie passiert die Ausrüstung den Zoll?

Die Gesellschaft “humedica” aus Kaufbeuren bot uns 60 Holzstühle für den Speisesaal des Krankenhauses an.

Fünf weitere Mitarbeiter haben von der peruanischen Einwanderungsbehörde “grünes Licht” für ihre Einreise nach Peru erhalten.

Die Firma “ascobloc” aus Dresden konkretisierte eine Sachspende von 8 Geräten für die Krankenhausküche. Michael Mörl wird am nächsten Montag den Transport von Dresden nach Darmstadt organisieren.

Wiesbaden/Erbenheim: Detlev Hofmann nahm sich einen Urlaubstag um 10 Schreibtische zu zerlegen, die in einigen Tagen ebenfalls nach Darmstadt gebracht werden müssen.

Curahuasi: 70 Arbeiter trieben den Innenausbau voran und Dr. Martina John verschickte Emails in alle Welt um die Ausreise mehrerer Mitarbeiter vorzubereiten.

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.