Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Vertragsabschluss zwischen dem Rathaus und Diospi Suyana

Das Missionsspital unterstützt die Stadtverwaltung mit Sauerstoff

Die Verhandlungen der beteiligten Anwälte hatten sich erstaunlich lange hingezogen. Doch am vergangenen Wochenende setzten der Bürgermeister von Curahuasi Ing. Nestor Raul Jara Pacheo und Dr. John ihre Unterschriften unter das Vertragswerk. Bis zum Ende der Pandemie kann das Rathaus seine Sauerstoffzylinder am Krankenhaus füllen lassen. Im Wesentlichen wird dieser Service der Gesundheitsstation des Ortes zu Gute kommen. Der vereinbarte Preis dürfte der günstigste in ganz Peru sein.

In den letzten Monaten hat Diospi Suyana auch den großen Krankenhäusern der Regionalhauptstadt Abancay mit Sauerstoff unter die Arme gegriffen.

Das Hospital Diospi Suyana verfügt über 4 Sauerstoffgeneratoren, die zu einem System verbunden sind. Rund 700 L Sauerstoff können pro Minute aus der Luft konzentriert werden. Alle Maschinen sind bei der staatlichen Gesundheitsbehörde angemeldet und verfügen über eine gültige Lizenz.

Wir danken den Anwälten der Kanzlei Olaechea, die unermüdlich und ehrenamtlich bei der Formulierung der Dokumente beteiligt waren. Auch Verwaltungsdirektor Steven de Jager von Diospi Suyana hatte sich im Laufe der Monate über alle Maßen für ein Gelingen der Verhandlungen eingesetzt.

Das Pressefoto unter dem Wappen des Distriktes.