Unsere drei neuen FM-Standorte: Erstaunliche Daten von SonSet Solutions

Mit dieser enormen Reichweite hatten wir nicht gerechnet

Eine genaue Analyse der Reichweite unserer drei neuen FM-Frequenzen liegt vor. Das Rechenzentrum SonSet Solutions aus Elkhart, USA hat uns die Daten kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Farbe Grün kennzeichnet Gebiete mit einem ausgezeichneten Empfang. Gelb steht für gut. Weiß lokalisiert hohe Schneeberge. Unter der Voraussetzung, dass wir die favorisierten Grundstücke erwerben können, was in zwei Fällen noch aussteht, ergäbe sich das folgende statistische Bild:

Cusco: Unser Turm würde 463.000 potentielle Radiohörer erreichen. (Siehe Karte oben)
Urcos: Unsere Programme könnten von 286.000 Menschen gehört werden.
Anta: Fast 400.000 Peruaner werden im Einzugsgebiet unserer Antennen leben.

Da es erhebliche gemeinsame Schnittmengen gibt, dürfte sich die tatsächliche Gesamtzahl der möglichen Hörer um die +/- 700.000 bewegen. Einfach genial!

Bis alle drei Standorte auf Sendung gehen, werden noch viele Wochen verstreichen. Der Weg bis zum Ziel wird wieder mit bürokratischen Hindernissen und sonstigen Schwierigkeiten gepflastert sein. Aber die übermittelten Ergebnisse der US-amerikanischen Messungen machen uns mächtig Mut.

Demnächst steht der Kauf einer weiteren Frequenz in einem anderen Ballungszentrum an. Bis zum Jahresende könnte das Radio Diospi Suyana seine Reichweite auf rund 2 Millionen Hörer ausdehnen, was einem Prozentsatz von 6 – 7 % der Gesamtbevölkerung Perus entspricht.

Der Slogan unseres Senders lautet: Con el mejor mensaje al mundo – mit der besten Botschaft für die Welt. /KDJ

Datenlage für unseren Sendeplatz in Urcos
Der Turm in Urcos steht. Ein aktuelles Foto von heute.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Datenlage für unseren gewünschten Sendeplatz in der Provinz Anta