Unser Computertomograph mit neuem Hochvoltgenerator

Und einer neuen Erdung

Seit Juni 2014 ist unser zweites CT von Hitachi fast täglich im Einsatz. Tausende Patienten wurden in die Röhre rein- und wieder rausgeschoben. Nun wurde ein Ausstausch des Hochvoltgenerators überfällig. Die peruanische Importfirma Tecnasa verzichtete auf ihren Gewinn und schickte einen Techniker, der die Installation leitete.

Außerdem verbesserte unser Werkstattteam um Pit Werner die Erdung des Geräts. Das Ergebnis ist hervorragend und schützt unser hochwertiges CT vor Fehlströmen.

Das Hospital Diospi Suyana möchte den ärmsten Patienten die beste Behandlung ermöglichen. Ein modernes CT ist bei der Diagnosefindung von unschätzbaren Wert. Wir danken der Firma Tecnasa für die aktive Unterstützung seit Jahren und all unseren Spendern, die den Betrieb des Missionskrankenhauses am Laufen halten. Lob und Anerkennung natürlich auch an unser Team von Handwerkern und Technikern. Sie haben wieder einmal eine wichtige Mission erfüllt. /KDJ

Der alte Hochvoltgenerator
Eine besondere Kupfervorrichtung für die Erdung. Sie ist 2,6 m lang.
Ein 3m tiefes Loch wurde von unserem Werkstattteam vor der Radiologie ausgeschachtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stab drinnen. Schacht zu. 6,47 Ohm Widerstand. Damit sind wir mehr als zufrieden.