Über 3000 beim 1. Spatenstich des Missionsspitals

Bei strahlendem Sonnenschein feierte die Bevölkerung Curahuasis mit großer Begeisterung den Beginn der Bauarbeiten. Das dreistündige Programm bot außer den Festansprachen traditionelle indianische Folklore und Musik. Zu dieser besonderen Veranstaltung waren der Deutsche Botschafter Dr. Roland Kliesow sowie der Direktor des Nationalen Evangelischen Kirchenrats Dr. Victor Arroyo eigens aus Lima angereist.

Repräsentanten der Regionalregierung, der Stadtverwaltung und der Kirchen wiesen auf die weit reichende Bedeutung des geplanten Missionskrankenhauses für den gesamten Süden Perus hin. Es wurde deutlich, dass die Berglandindianer große Erwartungen in das Projekt setzen – mit Dankbarkeit und Hoffnung wurde der Beginn der Bauarbeiten begrüßt. Die Ansprachen wurden wiederholt durch spontanen Applaus unterbrochen. Ein Fahnenmeer peruanischer und deutscher Flaggen unterstrich die Bedeutung des Projektes als Symbol der Partnerschaft beider Länder.