Udo Klemenz wieder in Peru

Ein Veteran ist wieder da. Um 13 Uhr holte Michael Mörl den Bauingenieur am Flughafen in Cusco ab. Einer der beiden Koffer war verschwunden und während der Rückreise hatte der Pickup des Spitals seine Macken. Ansonsten ging alles nach Plan. Am späten Nachmittag inspizierte Udo Klemenz das Spital, das unter seiner Leitung von 2005 bis 2007 erbaut worden ist.

Trotz seines Jetlags hielt er bis zum Abend durch und genoß ein zünftiges Abendessen im Hause der Familie John.

In den nächsten Tagen wird der Bau der Zahnklinik beginnen. Mit fünf Behandlungseinheiten will Diospi Suyana Tausenden von Berglandindianern eine gute zahnärztliche Versorgung anbieten.