Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Keine lange Osterferien für unsere Baucrew

Also gibt es wieder einen Baubericht

Hallo Freunde, heute am Gründonnerstag ist in Perú eigentlich schon Feiertag. Da aber der Ostersamstag ein normaler halber Arbeitstag ist, arbeiten wir heute auf der Baustelle bis mittags und haben dann das Osterwochenende frei. Im Gegensatz zu Deutschland wird aber ab Ostermontag wieder gearbeitet.

Der Unterbeton für den Terrazzoboden in dem neuen OP – Trakt ist eingebaut und in der nächsten Woche wird die eigentliche Terrazzoschicht aufgebracht. Oebele de Haan bereitet die Anschlüsse für Sauerstoff, Druckluft und Absaugung vor. Über Konsolen werden die Narkosegeräte aus der Decke versorgt werden.

Die Möbel für das Medienzentrum befinden sich in zwei Containern auf hoher See. Das Schiff soll am 3. Mai in den Hafen von Lima einlaufen. Die peruanische Firma Alrex hat 46 Rollos gespendet. In den nächsten Wochen werden die Fenster im 2. Stock entsprechend ausgestattet.

Auf der Kindergartenbaustelle wurde im vorderen Bereich der erste Abschnitt des Trogs inzwischen betoniert. Um den Beton per Schubkarre und von Hand einbringen zu können war eine relativ aufwendige Gerüstkonstruktion erforderlich. Auch die nach oben durchgehenden Bewehrungseisen beeinträchtigen natürlich die Schal- und Betonierarbeiten sehr. Nach dem Ausschalen werden wir einen Isolieranstrich aufbringen und das Ganze verfüllen, bevor es dann weiter in die Höhe geht.

Im hinteren Bereich des Bauwerks wachsen inzwischen die Mauerwerkswände in die Höhe und die dazwischen liegenden Aussteifungsstützen werden bewehrt.

Ein gesegnetes und fröhliches Osterfest wünscht euch, Udo

Obele de Haan tüftelt an den Deckenkonsolen für die beiden Operationssäle.
Ein Transporter voller gespendeter Rollos. Juniorchef Klaus Anders von der Firma Alrex hat Diospi Suyana wieder einmal gerne unterstützt.
Der Beton muss zwischen den Bewehrungsstäben in die Schalung gebracht werden.
Der erste Abschnitt des Troges wird wieder ausgeschalt.
Der ausgeschalte Trog
Der zweite Abschnitt wird zum Betonieren vorbereitet.
Die Mauern wachsen in die Höhe.
Die Kanthölzer für die Herstellung von Schalelementen müssen noch abgerichtet werden.
Stand der Baustelle auf dem Schulgelände vor Ostern