Trauerspenden

Kein schöner Spendenanlass ist es, wenn ein Mensch, der Ihnen ganz besonders nahe steht, aus dem Leben gerissen wird. Doch wir möchten Ihnen auch einmal diese Unterstützungsmöglichkeit vorstellen. Es kommt immer wieder vor, dass Freunde oder Angehörige von Diospi Suyana-Freunden nach deren Tod um eine Spende für uns bitten und auf ihrer Traueranzeige zum Beispiel folgenden Text veröffentlichen:

„Statt zugedachter Blumen und Kränze bitten wir um eine Spende für das peruanische Quechua-Missionsspital Diospi Suyana an: Bank …, Verwendungszweck: „…“ (Name des Verstorbenen).

In diesem Fall können wir den Angehörigen am Ende eine Liste über die eingehenden Spenden zukommen lassen (ohne Einzelsummen).

Wir werden immer mal wieder damit überrascht. Neulich schickten uns zum Beispiel 33 Personen insgesamt 2.320 Euro. Wir danken der Trauernden, die wir an dieser Stelle nicht nennen möchten, ganz herzlich.