Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Südamerika live

Vor 8 Jahren wollten uns die Eltern meiner Frau in Ecuador besuchen. Damals arbeiteten wir an einem kleinen Missionsspital am Osthang der Anden. Kurz vor ihrem Eintreffen brach nach 100 Jahren des Schweigens der Vulkan Tungurahua aus und blockierte die Verbindungsstraßen zum Krankenhaus.

Während der vergangenen zwei Wochen kamen meine Schwiegereltern zu Besuch nach Curahuasi, Peru um Kinder und Enkelkinder etwas aufzumuntern. Für heute Morgen war ihre Rückreise über Cusco und Lima nach Deutschland geplant. Doch ein kurzfristig anberaumter Generalstreik drohte alle Fernstraßen im Süden des Landes zu sperren. Hals über Kopf mussten sie am gestrigen Abend die Reise antreten um dem drohenden Unheil vorzubeugen.

Südamerika ist anders und immer für eine Überraschung gut. Vielleicht spürt ein Mensch in Peru viel intensiver als ein Deutscher in Deutschland, dass er sein Leben nicht völlig absichern und kontrollieren kann. Als Christen brauchen wir uns aber nie zu fürchten. Ob Vulkane ausbrechen, Felsbrocken die Straßen unpassierbar machen oder Unruhen eine Region verunsichern, unser Leben bleibt in Gottes Hand geborgen.

In einem Land wie Peru ist die Bitte um Gottes Segen mehr als ein Lippenbekenntnis.

Klaus-Dieter John

Nachtrag: Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch die Berge und vorbei an einer Leiche an einer Straßenspeere erreichten meine Schwiegereltern am Mittwochabend die Stadt Cusco. Am Donnerstagmorgen wollten sie von Cusco aus über Lima nach Deutschland zurückkehren. Doch es kam mal wieder ganz anders. Wegen des Streiks in der Cusco Region wurde der Flughafen um 10 Uhr plötzlich auf unbefristete Zeit geschlossen. Am Abend eskortierte die Polizei meine Schwiegereltern vom Flughafen zurück ins Hotel.

Related Links