Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Stress im Medienzentrum

Fehlerhafter Uplink – wo liegt die Nadel im Heuhaufen?

Am Samstagmittag sollte unsere Sendeanlage in Sicuani an den Satelliten angeschlossen werden. Die vier Antennen hingen in schwindelerregender Höhe am Mast. Eine Stromverbindung stand und alle Kabel waren verdrahtet. Doch plötzlich stellten sich Probleme bei Uplink in Curahuasi ein. Spät in der Nacht kehrte das Team nach 5 Stunden Fahrt nach Curahuasi zurück.

Am Sonntag gingen die Bemühungen weiter. Radiotechniker Luis Condori und Physiker Christian Oswald prüften die Geräte im Medienzentrum. Aus dem fernen Australien schaltete sich Satellitenspezialist Chris Welch dazu. Am heutigen Montag soll ein Telefonsupport mit der Herstellerfirma des Modulators in Kanada eingerichtet werden. Der Modulator ist die entscheidende Komponente, die unser Programm zum Satelliten ins All schickt. Auch das Reservegerät scheint fehlerhaft zu sein.

Ein Grund mehr die Hände zum Gebet zu falten. In einer evangelischen Gemeinde in Curahuasi taten dies am Ende des Morgengottesdienste alle Teilnehmer in vielen kleinen Gebetsgruppen. Manchmal ist die Arbeit bei Diospi Suyana spannender als dem Blutdruck zuträglich ist. Wir berichten weiter. /KDJ

Es ist zum Haareraufen. Radiotechniker Luis Condori und Physiker Christian Oswald geben nicht auf.
Sonntagmittag. Nach dem Gottesdienst in einer Kirchengemeinde beten die Besucher um eine Lösung für unser Uplinik-Problem.
Sicuani in Südperu: Die Antennen werden auf fast 50 m hochgezogen.