Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Seit 2005 schreibt Udo Klemenz Bauberichte für Diospi Suyana

Von den rund 500 lesen Sie gerade den Vorletzten

Liebe Bauberichtleser, langsam aber sicher geht die Baustelle ihrem Ende entgegen. Auf der Westseite des Gebäudes haben wir drei Elemente des bestehenden Gitterzaunes abgetrennt, um den Toilettenvorraum von außen verputzen zu können. Die Rampenwände und auch die Stufen der Aufgangstreppe sind ebenfalls fertig verputzt. Das Verputzen der Balkonränder wird sich noch bis in die nächste Woche hinziehen.

Im Erdgeschoss ist in allen drei Gruppenräumen der Vinylfußboden verlegt und die beanstandeten Fehlstellen sind nachgebessert. In den Kindertoiletten beginnt der Nachunternehmer mit der Montage der Trennwände.

Im Obergeschoss sind jetzt auch in der Teeküche die Bodenfliesen verlegt und im Saal ist der Boden verfugt. Die Lampen sind ebenfalls montiert. Mit den Malerarbeiten sind wir weit im Rückstand, da der Maler aus betriebsinternen Gründen noch dieses Jahr seinen Resturlaub nehmen musste und erst nächste Woche seine Arbeit wieder aufnimmt.

Der 4. Abschnitt am Aufzugsschacht an der Augenklinik ist in mühevoller Kleinarbeit betoniert und wieder ausgeschalt. Für den 5. Abschnitt werden die Eisen verlegt und die Schalung gestellt.

Herzliche Grüße und ein gesegnetes Wochenende wünscht euch Udo aus dem tagsüber z.Zt. sehr warmen Curahuasi, Udo

Die Außenwand kann jetzt verputzt werden.
Die Stufen der Zugangstreppe sind sauber verputzt.
Verputzen der Balkonränder
Die Fugen des Vinylbodens werden verschweißt.
Der Eingang zur Teeküche wird fertig gefliest.
Verfugen der Keramikfliesen im Saal
Der 4. Schachtabschnitt wird betoniert.
Am 5. Abschnitt wird gearbeitet.
1 Antwort
  1. Dag Dittert

    Lieber Udo, 500 Berichte. Das ist ja auch ein Buch. Viele Passagen habe ich sehnsüchtig erwartet; denn der Bau ist mir immer ein Gebetsanliegen, sinsbesondere Eure Sicherheit. Manches habe ich bestunt, die Daumen gedrückt und mir bewundernd sie Augen gereiben. Da haben welche weise und schön geplant, welche kräftig aber besonnen angepackt und wieder andere den Überblick behalten, die Zügel straff geführt und sicher mal liebevoll, mal energisch motiviert. Na, und über allem hat einer geführt, Gelingen geschenkt.
    Gemeinsam mit unserem herr habt Ihr zu seiner Ehre Tolles geschafft/geschaffen. Eine große Respektsbekundung und meinen herzlichen Dank.