Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Sechs junge Freiwillige in Peru angekommen

Bereit hart zu arbeiten

Seit einigen Stunden tummeln sie sich im Gästehaus von Diospi Suyana herum. Elena Kemmann, Julian Ade, Selina Waltersbacher, Janna Kliesch, Madita Hemcke und Berta-Aileen Stahl sind guter Dinge. Ihr Flug über Amsterdam nach Lima verlief problemlos. Obwohl Normalsterbliche am Abend wegen des berüchtigten Jetlags todmüde sind, schauen sich unsere sechs IJFD’ler noch ein wenig die peruanische Hauptstadt an. Morgen um 4 Uhr werden Sie wieder hellwach sein. Und am Samstag reisen sie nach Curahuasi weiter.

Die sechs Nimmermüden werden an der Diospi-Suyana-Schule und am Missionsspital zum Einsatz kommen. Außerdem freuen sich die Club-Kinder auf die neuen Mitarbeiter aus Europa.

Wir wünschen unseren Freunden eine produktive Zeit in Peru. Ohne Zweifel werden sie viel lernen über das Land und die Leute, die Sprache und die Kultur, ihre Heimat und über sich selbst.

So entspannt kann das Fliegen sein. Irgendwo über dem Atlantik
Im Gästehaus von Diospi Suyana. Der Abend ist noch jung. In wenigen Minuten kommt das Taxi.