Schwerpunkt Bettentrakt

Hallo Klaus, hallo Olaf!

Nach der Hektik der vergangenen Woche, einer überaus gelungenen Einweihungsveranstaltung des Amphitheaters am Sonntag und den notwendigen Aufräumungsarbeiten ist der Baustellenalltag wieder eingekehrt.

Unsere Arbeitskräfte haben wir jetzt auf den Kern des Krankenhauses, den Bettentrakt, konzentriert. Dieser Bauteil wird uns auch in den kommenden Wochen beschäftigen.

Der letzte Deckenbereich über der Schwesternstation wurde betoniert und die Schalarbeiten für die Decke über den 2-Bettzimmern im Südflügel haben begonnen. Das Betonieren der Erdgeschossstützen im Westflügel geht zügig voran und wir haben mit dem Mauerwerk angefangen.

Im Ostflügel wurden die Zwischenwände für die Bäder der 4-Bettzimmer und div. Restmauerwerk fertiggestellt. Nachdem fehlendes Material aus Lima auf der Baustelle eingetroffen ist, konnten auch die Stahlbauarbeiten für das Dach des Küchengebäudes wieder aufgenommen werden.

Die zwischenzeitlich eingestellte Steinproduktion (Kostengründe u. Überproduktion) ist auch angelaufen und ab nächster Woche werden wir wieder pro Tag ca.900 Stck herstellen.

Die zwei Gärtner haben in den letzten “nassen” Wochen gute Arbeit geleistet, das gepflanzte Kriechgras wächst und die Böschungen an unseren “Inkamauern” werden grün.

So geht es, wenn auch langsamer als in den vergangenen Wochen, stetig weiter und bei einem entsprechenden Finanzschub sind wir jederzeit in der Lage die “Schlagzahl” wieder zu erhöhen.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes, verlängertes Wochenende mit einem 1. Mai-Spaziergang bei Sonnenschein!

Seid Gott befohlen!

Gruß UDO.

Bild 1 (Klick auf den Zurück Link) und 2: Bettentrakt

Bild 3: Dachkonstruktion Küchengebäude

Bild 4: Erdgeschossstützen Westflügel

Bild 5: Grüne Inkamauern