Schüler der Carl-Kellner-Schule sammeln 530 Euro

Im Religionsunterricht von Herrn Helmut Schneider wurde über arme Menschen in der 3. Welt gesprochen und die Schüler der 5. Klasse von der Carl-Kellner-Schule in Braunfels stellten sich die Frage, wie und wo sie helfen könnten. Franziska Dern wusste es sofort, denn schließlich kennt sie Diospi Suyana über ihren Onkel Udo Klemenz, den Bauingenieur von Diospi Suyana. Der stellte den Kindern während seinem Heimaturlaub das Krankenhaus und die Situation der Quechuas gleich vor. Fachbereichsleiterin Frau Kaufmann gewann auch die anderen sechs Klassen des Jahrgangs und so wurden beim Herbstfest und Christnikelsmarkt fleißig Spenden gesammelt und ein Flohmarkt veranstaltet. Nachdem Herr Schneider heute in der Aula der Schule die Leistung seiner Schützlinge gewürdigt und Direktor Zell ihnen gedankt und versichert hatte, wie stolz er sie sei, überreichten die Schüler ihre Einnahmen von 530 Euro an Anette Bauscher von Diospi Suyana.